Von Wurzelraum bis Kronenvolumen: Die Fachplanung Stadtbäume stellt sich vor


15. Dezember 2022 | 12-13 Uhr | Lunch Talk mit Andrea Gion Saluz, Leiter Fachplanung Stadtbäume (Stadt Zürich) ︎︎︎Registrierungslink für Zoom




Messversuch an der Giessereistrasse. © Andrea Gion Saluz

Im Angesicht des Klimawandels und der globalen Verstädterung, werden Bäume zunehmend zum zentralen Element des Stadtgrüns, um Hitzebelastung zu reduzieren. Dabei übernehmen Bäume eine wichtige Rolle, um das Mikroklima durch Transpiration und Verschattung zu verbessern. Die «Fachplanung Stadtbäume» der Stadt Zürich sieht vor, dass die Gesamtkronenfläche von heute 17% auf 25% bis ins Jahr 2050 erhöht wird.

Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen braucht es auf verschiedensten Ebenen Bemühungen um die Bedingungen für Stadtbäume zu verbessern. Dies umfasst strategische Entscheide und Prozesse bis hin zu operativen Umsetzungen. In diesem Lunch Talk  gibt Andrea Gion Saluz einen Einblick in die aktuellen Tätigkeiten und Umsetzungen der Fachplanung,  von der Revision der Planungs- und Baugesetze bis hin zu standortverbesserten Schwammstadt-Elementen.





Andrea Gion Saluz
Andrea Gion Saluz absolvierte nach der Berufslehre als Landschaftsgärtner und der anschliessenden Maturität das Studium Umweltingenieurwesen mit Vertiefung in Pflanzenverwendung und Stadtbäumen. Die Master-Thesis schrieb er zum Thema „Entwicklung strukturstabiler Substrate mit Pflanzenkohle“.
Im Anschluss arbeitete er rund 10 Jahre an der ZHAW in der Forschungsgruppe für Pflanzenverwendung als wissenschaftlicher Mitarbeiter und beschäftigt sich hauptsächlich mit Physiologie von Bäumen, der Wirkung von Pflanzenkohle auf Stadtbäume und Substrate sowie klimawandelangepassten Stadtbaumsortimenten.
Zurzeit ist er als Leiter Koordination Stadtbäume bei Grün Stadt Zürich tätig. Die Hauptaufgabe liegt in der Entwicklung von Haltungen und Prozessen, welche eine nachhaltige Entwicklung der Stadtbäume in Zürich gewährleisten.
.︎︎︎



Die Lunch Talks Zukunft Stadtnatur finden im Winterhalbjahr 2022 / 2023 erneut statt, und starten am Donnerstag, 3. November mit der ersten Ausgabe.

Das vollständige Programm wird im Herbst an dieser Stelle und via Newsletter kommuniziert. 



PROGRAMM 2022/2023

3. November 22 | 12-13 Uhr | mit Barbara Huber, Projektleiterin Umwelt, SBB


10. November 22 | 12-13 Uhr | mit Janine Bolliger, Forschungsgruppe Landschaftsdynamik, WSL


24. November 22 | 12-13 Uhr | mit Pascal Angehrn, Baubüro in situ


8. Dezember 22 | 12-13 Uhr | mit Jasmin Stricker und Christopher Saller, Nightnurse Images


15. Dezember 22 | 12-13 Uhr | mit Andrea Gion Saluz, Fachplanung Stadtbäume, Stadt Zürich


12. Januar 23 | 12-13 Uhr | mit Silvia Müller und Angela Zimmermann, Familienheim-Genossenschaft Zürich


26. Januar 23 | 12-13 Uhr | mit André Rey, IG Wilde Biene und Sebastian Wagener, Naturgärtner


2. Februar 23 | 12-13 Uhr | mit Gabi Müller, Fachstelle Schädlingsbekämpfung, Stadt Zürich


9. Februar 23 | 12-13 Uhr | mit Jasmin Joshi, Fachhochschule Ostschweiz 


2. März 23 | 12-13 Uhr | mit Benjamin Egger, Preisträger Werkstipendium Stadt Zürich 2022


16. März 23 | 12-13 Uhr | mit Jonas Frei, Atelier Foifacht


30. März 23 | 18:30-20 Uhr | Abschlusspanel mit Stefan Ineichen (NahReisen), Ueli Nagel (VLZ) und weiteren Gästen